Mayer-Orgel in Crispinus und Crispinianus LisdorfSt. Georg in Hentern

Disposition

I/P/8
Erbaut 1893
durch den Orgelbauer
Voltmann aus Klausen
Restauration 2004 durch die
Hugo Mayer
Orgelbau GmbH

Traktur: mechanisch
Windladen: Kegelladen
Koppeln: I–P
Gehäuse: Front Eiche, Seiten Tann

Die Restaurierung der Voltmann Orgel umfasste folgende Arbeiten:
Komplette Reinigung des gesamten Werkes mit der Restaurierung der Metall und Holzpfeifen. Beseitigung der Zinnpest an den Metallpfeifen, Rekonstruktion der Korkspunde bei den gedackten Metallpfeifen.
Rückführung der Disposition auf die originale Disposition, Mixtur wird wieder Quinte und die Quinte wird Dolce 8‘. Der Winddruck wird um 5 mm auf 65 mm Ws angehoben, die Temperierung ist gleichschwebend, Tonhöhe 443 Hz bei 19° C.
Einbau einer neuen Manualklaviatur und Sanierung der gesamten Spiel und Registermechanik. Rekonstruktion der Staffelei und der Klaviaturenbacken. Fachgerechte Rekonstruktion der artfremden Teile der Traktur.
Sorgfältige Sanierung des Orgelgehäuses, Wurmbehandlung aller Holzteile, die Fassung des Gehäuses wurde bauseits beauftragt und durchgeführt.