Orgel der Rheinmoselhalle Koblenz

Renovierung der
Kemper-Orgel in der
Rheinmoselhalle Koblenz,
IV/P/71

Disposition

Erbauer: Kemper / Lübeck,
Baujahr: 1963

Renovierung: 2013/2014
Hugo Mayer Orgelbau GmbH

4 Manuale C-a3 / Pedal C-f1
71 Register

Elektropneumatische Pitman-Windladen
Einbau eines dezentralen
BUS-Systems mit Setzeranlage,
4 x 10.000 Kombinationen, unterteilt in
A = offener Bereich
B = personalisierter Bereich Gast 1
C = personalisierter Bereich Gast 2
D = personalisierter Bereich Gast 3

Personalisierung mittels USB-Stick
und Möglichkeit zur Datensicherung

Pfeifenanzahl:    5.676

Längste Pfeife:    C Principal 16‘    5000 mm
Kleinste Pfeife:    a3 Octävlein 1‘    5 mm

Tiefster Ton:    C 16‘    32 Hz
Höchster Ton:    a3 Octävlein 1‘    14.080 Hz

 


 

Artikel im Pfälzischen Merkur:

Orgel soll wieder sauber klingen (PDF)
In Koblenz auf einer musikalischen Weltreise (PDF)
Saalorgel erklingt nach Jahren des Schweigens wieder (PDF)


Festkonzert zur Wiederindienststellung der Orgel
mit Regionalkantor Manfred Faig (Koblenz) und
Münsterorganist Jörg Josef Schwab (Freiburg)
am 17. Oktober 2014, um 19.30 Uhr